Kita Watestraße

Die Kindertagesstätte in der Watestraße ist der dritte Kita-Neubau in der Unternehmensgeschichte der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB).  Das Unternehmen hat insgesamt rund 3,1 Millionen Euro investiert.

Träger der Einrichtung im Stadtteil Lößnig ist die Kindervereinigung Leipzig e.V. Insgesamt sind 165 Plätze entstanden. Die LWB unterstützt die Stadt seit Jahren bei der Schaffung sozialer Infrastruktur. Das Unternehmen wird auch zukünftig in neue Kitas investieren. Weitere Projekte in der Bernhard-Göring-Straße, der Landsberger Straße und am Lindenauer Hafen mit insgesamt mehr als 400 Plätzen sind in Planung. Bei diesen Kitas handelt es sich erstmals nicht um Einzelbauten, sondern um Einrichtungen, die in neu entstehende Wohnensembles integriert werden. So können gerade in dicht bebauten Stadtteilen die zur Verfügung stehenden Bauflächen besser ausgenutzt werden.

Neben dem Neubau von Kindertagesstätten unterstützt die LWB auch Tagesmütter und -väter. Seit 2004 wurden mehr als 50 Einzelprojekte in Häusern der LWB geschaffen. Dies entspricht etwa der Kapazität von zwei Kitas. Darüber hinaus hat die LWB Flächen mit Erbpachtverträgen überlassen, auf denen weitere 650 Kitaplätze entstanden sind.

4. April 2019